Mit der neue Jurte in die Ferien

Mit einem Zuschuss von 5.000 Euro beschafft sich die Malteser Jugend aus der Erzdiözese Köln eine neue Jurte (großes schwarzes Zelt). Diese wird das neue "Wohnzimmer" der Kinder und Jugendlichen auf den Lagern und Freizeiten der Malteser Jugend sein.

 

Die Mitglieder der Malteser Jugend genießen auf Freizeiten und Gruppenveranstaltungen die Gemeinschaft und das freundschaftliche Miteinander. Die Stimmung auf dem Zeltplatz lässt Alltagssorgen weit hinter sich und rückt Hausaufgaben und Schule in weite Ferne. Ohne die Eltern und in gleichaltrigem Miteinander lernen die "Kids" dort neue Freunde und Gleichgesinnte kennen mit denen sie gemeinsam den Herausforderungen der Natur trotzen.

"In unserer heutigen Zeit unterliegen schon Kinder dem Diktat der Uhr und der Struktur der Schule und eines Alltags der Konkurrenz. Für uns ist die Jurte ein Symbol für Freiheit und Freundschaft. Sie vereint Individuen am Lagerfeuer und schützt uns vor Kälte und Regen - in jedem Sinne. Daher sind wir der Aktion "Hoffnung spenden" sehr dankbar und freuen uns über diesen sinnvollen Beitrag zur lokalen Jugendarbeit."

Euskirchen: Malteser unterstützen Kinder und Jugendliche bei Bauern-Olympiade in Zülpich

Im Rahmen der Landesgartenschau in Zülpich fand am 11. Mai auf dem Ausstellungsgelände der Kreisbauernschaft Euskirchen und des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes eine Bauern-Olympiade für Kinder und Jugendliche statt.

In sechs Zweierteams mussten Aufgaben rund um das Thema „Bauernhof“ und „Landwirtschaft“ im Staffelprinzip gelöst werden. Die Teilnehmer der Katholischen Landjugend zeigten großen Einsatz beim Sackhüpfen, Kuhmelken und Strohballen rollen. Beim Hindernisparcour mussten „Kuhfladen“ umlaufen und mit viel Geschick Nägel in Holz geschlagen werden. Wer dann noch erfolgreich sein Frühstücks-Ei auf einem Löffel balancierend im Kettcar über das Gelände kutschierte, war ganz vorne mit dabei. Für die jüngsten Teilnehmer gab es zudem eine Station an der Sahne zu Butter geschlagen werden konnte.

Nach der erfolgreichen „Bauern-Olympiade“ gab es 50 Eintrittskarten für das Bubenheimer Spieleland, an die Kinder und Jugendlichen gespendet von "Hoffnung spenden".

Gruppenfoto mit jugendlichen Teilnehmern und dem Dienststellenleiter der Euskirchener Malteser, André Bung, bei der Bauern-Olympiade auf der  Landesgartenschau in Zülpich. Foto: Malteser Euskirchen

Gruppenfoto mit jugendlichen Teilnehmern und dem Dienststellenleiter der Euskirchener Malteser, André Bung, bei der Bauern-Olympiade auf der 
Landesgartenschau in Zülpich. Foto: Malteser Euskirchen

Am Sonntag, den 7. September 2014 wird es auf dem Gelände der Landesgartenschau und in Partnerschaft mit dem Rheinischen Landwirtschaftsverband einen großen Malteser Kinder- & Familientag geben. Viele Stars aus TV, Film, Musik und Sport werden zusammen mit Fernsehköchen dabei sein und tolle Aktionen rund um das Thema „Gesunde Ernährung“ präsentieren. Weitere Informationen dazu gibt es ab 31. Mai 2014 auf den Aktionsseiten des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes, der Landesgartenschau und der Malteser.

Düsseldorf: Hoffnung Spenden im Kinderzentrum Pinocchio

Das Düsseldorfer Kinder- und Jugendzentrum Pinocchio unter Leitung von Frau Lala Suleymanova darf sich erneut über eine Spende freuen. Bei der letztjährigen Malteser Weihnachtsaktion, dem „Baum der Kinderherzen“ konnte eine Gesamtspendensumme von über 50.000 Euro erreicht werden, aus der die Malteser unter dem Dach von „Hoffnung Spenden“ verschiedene Kinderhilfsprojekte in der Region unterstützen und fördern.

Foto: v.l.n.r: Kinder und Eltern des Zentrums mit Dr. Christine Schwake von der Deutschen Bank AG (2.v.l.), daneben die Leiterin des Zentrums, Lala Suleymanova sowie hinten rechts: Oliver Knoch von der Deutschen Bank AG und Thomas Undorf von den Maltesern in Düsseldorf.

Foto: v.l.n.r: Kinder und Eltern des Zentrums mit Dr. Christine Schwake von der Deutschen Bank AG (2.v.l.), daneben die Leiterin des Zentrums, Lala Suleymanova sowie hinten rechts: Oliver Knoch von der Deutschen Bank AG und Thomas Undorf von den Maltesern in Düsseldorf.

Das Kinder- und Jugendzentrum im Stadtteil Rath ist Anlaufstelle für etwa 140 Kinder im Alter von 1-17 Jahren. Am Vormittag ist es Treffpunkt für Mütter und Kinder. Die ganz große Mehrzahl hat einen sog. Migrationshintergrund, so dass Sprachkurse für die Mütter, musikalische Früherziehung für die Kinder, aber auch Spielgruppen, Benimmkurse (Etikett-Coaching), Theater und Schachkurse angeboten werden. Nachmittags kommen zudem die Schulkinder ins Zentrum, wo sie Unterstützung in unterschiedlichen Fächern erhalten. Das Spektrum reicht von Mathematik, Russisch, Türkisch, Englisch, Deutsch und Französisch bis hin zu Tanz, Theater, Gymnastik und Kunstkursen. Das Kinder- und Jugendzentrum ist in dem sozial benachteiligten Stadtteil ein wichtiger Treffpunkt, an dem Mitarbeiter bei Problemen helfen und vor allem die Kindern vor Ort mit ihren besonderen Talenten fördern. Seit mehreren Jahren sind die Malteser Unterstützer dieser Einrichtung.
 
Im Februar besuchten Mitarbeiter der Düsseldorfer Malteser sowie der Deutschen Bank das Zentrum, um mit der Leiterin vor Ort über weitere Unterstützungsmöglichkeiten zu besprechen. Da die Elternbeiträge längst nicht alle anfallenden Kosten decken können, ist das Kinder- und Jugendzentrum immer auch auf Spenden angewiesen. Dr. Christine Schwake und Oliver Knoch von der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main sind bundesweit im Thema, wenn es um die Kostenstruktur von sozialen Einrichtungen geht. Gemeinsam wurde eine aktuelle Bedarfsliste erstellt, neue Ideen erarbeitet und nachhaltige Maßnahmenpläne erstellt, wie die finanzielle Struktur des Zentrums zukünftig noch verbessert werden kann. 
 
Wenn Sie sich für eine Unterstützung des Kinder- und Jugendzentrums Pinocchio interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit
Herrn Thomas Undorf, Tel. 0211/ 386 07 26